Aufmacher

Angebote und Projekte im Hort

Hortjahr 2018/19

Jahresthema: "Jetzt will ichs wissen"/ "Gewaltfreie Kommunikation und achtsamer Umgang"

Auch in diesem Jahr sind wir bei angebotenen Projekten des ifp (Institut für Frühpädagogik, München) dabe: "PQB" (Pädagogische Qualitäsbegleitung) und "Weiterentwicklung der Hausaufgabenpraxis".

September 2018

Das neue Hortjahr beginnt am 1. September. Unser 1. Tag ist der 3.9. Wir lernen in diesem Betreuungsjahr 16 neue Kinder kennen und begrüßen auch 4 Kinder, die als neue Bürger aus fremden Ländern zu uns gekommen sind. Die freie Woche vor Schulbeginn wandern wir den "Bankerlweg", streicheln die Tiere beim Cafe Pauli, toben am neuen Spielplatz und besuchen den Spielplatz in Frasdorf. Wir basteln, malen und freuen uns wieder über unser Spielzeug.

Die ersten Schulwochen sind anstrengend: Sitzenbleiben am Vormittag und am Nachmittag auch noch dIe Hausaufgaben erledigen! Als Ausgleich dazu können wir bei schönem Wetter am Pausenhof und am Spielplatz sein und mit Kastanien basteln. Wir legen neue Blätter in unsere Portfolio-Ordner ein und jedes neue Kind darf sich einen Ordner auswählen.

Wir besprechen unsere Jahresthemen und denken an die im Hort gültigen Regeln.

 

 

 

Hortjahr 2017/18

Jahresthemen: " Erweiterung der Sozialen Kompetenz"  und "Dein Spielgel" (Kinderzeitschrift)

Auch in diesem Jahr sind wir bei zwei angebotenen Projekten des ifp (Institut für Frühpädagogik, München) dabei:" PQB" (Pädagogische Qualitätsbegleitung) und "Weiterentwicklung der Hausaufgabenpraxis"

September 2017

Am 1. September 2017 starten wir in ein neues Hortjahr und am 4.9.17 beginnen wir, noch in den Sommerferien, mit der Betreuung der Kinder. Wir unternehmen in dieser letzten Ferienwoche noch viel, bevor der Schulalltag wieder beginnt: Eine Wanderung zur Maisalm, die leider im strömenden Regen endet, wir gehen den beliebten "Bankerlweg", wandern zum Frasdorfer Spielplatz und besuchen "die Stallgaudi" am Samerberg.

Während der 1. Schulwoche lernen wir die "Neuen" kennen, merken uns die Namen, gewöhnen uns wieder an den Schulalltag und an die Pflichten der nachmittäglichen Hausaufgabe.

Wir basteln Herbstdekoration (Druck "Herbstbaum") , für unsere Räume, backen essbare Drachen  und wenn es das Wetter zuläßt, gehen wir nach Draußen. Katja bringt kleine Kürbisse mit, die wir bunt bemalen dürfen.

Wir legen für unsere Portfolio-Ordner neue Trennblätter an, die neuen Kinder erhalten einen eigenen Ordner und wir machen neue Fotos von uns, damit wir wieder "up to date" sind.

Im Bereich der "Sozialen Kompetenzen" beschäftigen wir uns mit "Regeln, Vorschriften und Gesetzen". Wir lernen die Hortregeln kennen, bzw. wir denken wieder daran und versuchen, uns an die Regeln zu halten. Wir basteln neue Figuren, die uns selber darstellen und üben, uns gegenüber anderen  fair zu verhalten. Wir denken daran, Spielpartner nicht auszugrenzen. Wir wollen uns jeden Tag zu grüßen, bitten, wenn wir etwas möchten und und bedanken, wenn wir es erhalten haben.

Im Bereich der Sachthemen aus der Kinderzeitschrift "Dein Spiegel" beschäftigen wir uns mit dem Thema "Wahl - wählen". Wir überlegen, welche andere Begriffe es für "wählen" gibt. Z. B. "auswählen, aussuchen, Partizipation".  Wir überlegen, welche Möglichkeiten es für uns  gibt, etwas "auszuwählen, auszusuchen" und was wir alle nicht mitbestimmen können.

Das zweite Thema im Monat September ist "Spinnen". Wir erfahren, dass es 35000 Arten von Spinnen gibt, 1000 gibt es bei uns in Deutschland. Spinnen haben 8 Beine, mit denen sie "hören" können, sie haben 4 Augenpaare und fressen  Insekten. Wir erfahren, dass es 30 Arten von gefählichen Spinnen gibt, bei uns gibt es 3 Arten, die giftig sind aber uns Menschen nicht lebensgefählich verletzen können. Gemeinsam sehen wir eine Filmdokomentation über Spinnen.

Oktober 2017

Im Bereich der "Erweiterung der Sozialen Kompetenzen" erfahren wir die "Grenzen im Umgang mit anderen" .  Wir überlegen uns, was "Gewalt" bedeuted. Wir lernen, wie wir sagen können, wenn wir etwas nicht mögen: "Ich möchte nicht, dass Du auf mein Blatt malst", "Ich möchte nicht, dass Du an meinem Pullover ziehst".

Als Sachthema wählen wir "Geparden" . Wir erfahren, wo und wie Geparden leben und sehen dazu eine Dokumentation.                                                                 Unser zweites Thema im Okober heißt "Müll": Wir sortieren Gegenstände nach "brauchbar-nicht mehr brauchbar". Wir erfahren den Unterschied zwischen "Restmüll und recyelbarem Abfall und sortieren nach Papier, Folie, Styropor, Tetrapack, Alu...usw. Gemeinsam machen wir uns, ausgerüstet mit Bloch und Stift, auf den Weg zum EDEKA Markt. Wir notieren genau, welche Lebensmittel mit welchem Material verpackt sind. Wir schreiben alle gesammelten Informationen auf eine lange Liste und überlegen, welche Verpackungsmöglichkeit alternativ möglich wäre.                  Wir überlegen und informieren uns, wie Glas und Altpapier wieder verwendet wird. Gemeinsam besuchen wir den Wertstoffhof von Aschau. Frau Wünsche nimmt sich 1 Stunde Zeit und erzählt uns, welcher Abfall in welchem Container gesammelt wird und was damit geschieht, wenn der Container voll ist.                                                           

Wir basteln Drachen aus bunten Holzspateln und Transparentpapier und schmücken damit unsere Fenster. Im Pausenhof sammeln wir die Blätter vom Ahornbaum und stecken "Blättermännchen" auf Schaschlikstäbchen - als Kopf verwenden wir eine mit dem Gesicht bemalte Styroporkugel. 

Aus all unseren gesammelten und gereinigten Wertstoffen basteln wir lustige Dinge.                                                                        

Bei schönem Wetter sind wir nach den Hausaufgaben auf dem Pausenhof oder am Spielplatz und genießen die schönen Tage.

November 2017

Während der Allerheiligen-Ferien ist der Hort am zwei Tagen geöffnet: Am Donnerstag gehen wir zum neuen Spielplatz südlich des Rathauses und am Freitag feiern wir eine lustige Helloween-Party. Am schulfreien Buß- und Bettag fahren wir nach Wasserburg ins Museum zur Ausstellung (mit Führung) "Plätzchenduft liegt in der Luft".

Im Bereich der sozialen Kompentenz spechen wir über das "Teilen". Wir überlegen, was wir teilen können und was nicht. Wir überlegen, ob es einen Unterschied zwischen "teilen" und "spenden" gibt.    

Als Sachthema wählen wir: "Sport".   Da gibt es einiges zu überlegen: Was ist Sport? Welche Sportarten gibt es? Welche Sportarten mache ich in der Gruppe, im Team und welche alleine? Jedes Kind berichtet, welche Sportart es selber macht.  Was ist der Unterschied zwischen Teamsport und Individualsport? Welche Regeln gibt es beim Sport? Was passiert, wenn ich die Regeln nicht einhalte?                                                                

Unsere Erzieherinnen ändern die "Aufräum-Regeln" im "Puppenzimmer" und im "Kinderparadies", weil die Regelung "nur am Freitag aufräumen" nicht klappt. Viele Kinder möchten nicht in der Unordung spielen, die während der Woche entsteht. Auch die Regeln im Chillzimmer besprechen wir nochmals.

Wir basteln kleine Windlichter aus Luftballons und  Transparentpapier. In einigen Wochen beginnt ja schon die Adventszeit :Aus kleinen Bechern fertigen wir unseren Adventskalender und ziehen per Los eine Zahl zwischen 1 und 24. Auch auf den Besuch des Hl. Nikolauses bereiten wir uns vor: Wir bemalen und bekleben Brotzeittüten. Hoffentlich füllt der Nikolaus sie auch!Auch unsere Haustüre schmücken wir schon adventlich: Wir schneiden Sterne aus und gemeinsam mit Ingrid gehts dann ans Dekorieren.

Unsere Portfolio ordner füllen wir regelmäßig mit neuen Blättern

Bei schönem Wetter spielen wir draußen auf dem Pausenhof oder wir gehen zum Spielplatz. Bei schlechtem Wetter können wir die Aula benutzen. Wir spielen Fußball, das neue Hockey oder fahren mit den Fahrzeugen, die wir neu bekommen haben.

Dezember 2018

Jetzt fangen wir an, für unsere Eltern kleine Weihnachtsgeschenke herzustellen. Was es ist, wir hier natürlich nicht verraten. Die fertigen Geschenke verpacken wir in kleine Tüten, die wir auch selber machen. Auch eine kleine Karte für das Geschenk darf nicht fehlen.

Am 5. Dezember besucht uns der Nikolaus. Wir singen für ihn einige Lieder, Ingrid begleitet uns mit der Gitarre. Auch ein Gedicht haben wir für den Nikolaus gelernt.  Der Nikolaus hat sein goldenes Buch dabei, er weiß einiges über uns: Wir sind alle recht brave Kinder und gehen gerne in die Schule. Auch machen wir unsere Hausaufgaben immer recht ordentlich. Nur unsere Schultaschen sollen wir täglich ins Regal stellen, wir sollen auch unsere Schuhe und Jacken aufräumen, wenn wir Mittag von der Schule kommen - und- Schimpfwörter mag er im Hort nicht mehr hören! Die letzte Woche vor den Ferien waren wir alle so richtig ausgeregt: Was wird das Christkind wohl bringen?!

Jeden Tag nach der Schule treffen wir uns im Chillzimmer, zünden eine Kerze an, singen gemeinsam und unsere Erzieherinnen lesen eine schöne Geschichte vor. Jeden Tag öffnen wir unsere Adventskalender und freuen uns über ein kleine Geschenk in Form von Süßigkeiten

Nach den Hausaufgaben gehen wir in den Pausenhof oder in die Aula zum Spielen.

Für die Küche haben wir neue Tische und Hocker bekommen. Wir freuen uns sehr darüber, denn wir haben jetzt viel mehr Platz.. Auch die Bücherei schaut jetzt richtig gut aus. Die Podeste, die neuen Tische und Stühle und der neue Schreibtisch sind richtig bequem und es macht Freude dort in den Büchern zu schmöckern. Für unseren Lesebereich/Chillzimmer haben wir einen neuen Teppich erhalten, der ist so richtig kuschelig. Auf den zwei neuen Sitzsäcken kann man sich so richtig ausruhen.  Ebenso ist dort jetzt ein Beamer angebracht, damit wir zu unseren ausgesuchten Themen auch Filme anschauen können. In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien haben wir noch unsere Spielkisten für das Kinderparadies bekommen. Die Schreiner der Fa. Schausbreitner sind am Montagabend fertig geworden, so dass wir noch 4 Tage! hatten, um das neue Spielgerät ausgiebig testen zu können.

Januar 2018

In der ersten Woche nach den Weihnachtsferien erzählen wir, was uns das Christkind gebracht hat und was wir in den Ferien gemacht haben. Dann widmen wir uns einem neuen Thema: "Energie-Strom". Wir suchen alle Gebrauchtsgegenstände die mit Strom funktionieren. In Teamarbeit schreiben wir alle Dinge auf eine Liste, die nur mit Strom arbeiten z.B. "elektrisches Licht". "Wo kommt der Strom her", das ist die nächste Frage, die wir uns stellen. "Aus der Steckdose". Das ist richtig! Nun überlegen wir gemeinsam, wie der Strom da rein kommt. Wir erfahren, dass Kraftwerke den Strom erzeugen. Es gibt Kohle-, Wasser-, Wind-, Atomkraftwerke. Der Weg von der Kohle/von der Quelle  zu unserer Steckdose ist weit - gemeinsam gestalten wir Plakate und sehen 2 sehr informative Filme. Wir wissen jetzt auch, was "Lichtverschmutzung" ist. Ein toller Kurzfilm, aufgenommen aus dem All" , zeigt uns die beleutete Erde bei Nacht.

Gemeinsam nehmen wir die Weihnachtsdeko ab und dekorien die Räume zum Thema "Winter". Wir basteln "Schneemann-Lesezeichen" und bemalen Holzscheiben mit dem Gesicht eines Schneemanns. Um dem nahenden Faschingstreiben gerecht zu werden, gestalten wir einen "sprechenden Mund" und "Bunte Hände" (Wasserfarben). Unsere Räume dekorieren wir mit Luftschlangen.

Weil uns das Vorlesen in der Adventszeit so gut gefallen hat, können wir nun jeden Mittwoch im Chillzimmer eine Geschichte hören. Wir haben diese Woche auch ein Lesespiel selber gemacht, das wir immer ergänzen können - alle kennen das Spiel sicher: "Onkel Fritz sitzt in der Badewanne".

Auch unsere Portfolio-Ordner haben wir wieder zur Hand genommen und mit neuen Blättern und Bildern ergänzt.

Ingrid erklärt uns, wie es weitergeht mit dem "Hausaufgabenprojekt" und dass bald einige Mitarbeiter des Projekts von München kommen und uns befragen - denn wir sind ja die Experten, die jeden Tag die Hausaufgabe machen.

Februar 2018

"Hausaufgabenprojekt" (ifp): Am 1.2.18 bekommen  wir Besuch von Dr. Wildgruber und zwei weiteren Mitarbeiterinnen vom ifp. Wir sind die Experten in Sachen Hausaufgaben. In kleinen Gruppen werden wir  zur Situation bezüglich der Hausaufgaben befragt , wie wir die HA machen, was uns gefällt oder was wir gerne geändert hätten.

Während der geöffneten Faschingsferien wirds im Hort  nicht langweilig sein: Am Rosenmontag dürfen wir im "Spatzennest" die Garde und das Prinzenpaar bestaunen, anschließend sind wir beim Schlittenfahren. Am Faschingsdienstag kommen wir verkleidet in den Hort. Den Rest der Woche verbringen wir mit basteln, spielen, Filme anschauen, und Schlitten fahren.

Im Bereich der "Sozialkompetenz" überlegen wir, ob es denn immer notwendig ist, sich gleich furchtbar zu ärgern oder zu streiten: Über Dinge, bei denen dieses Verhalten oft gar nicht nötig ist. Wir nehmen uns vor, dass wir es mit "Lachen ist gesund" versuchen. In der Faschingswoche dürfen wir Mittag im Chillzimmer einige kurze, sehr lustige Filme sehen. Am besten gefällt uns "Dick und Doof montieren eine Dachantenne". Am Unsinnigen Donnerstag ist in der Schule Fasching und dannach geht es gleich im Hort weiter. Wir freuen uns auf das "ungesunde Essen" und auf viele Spielstationen und Bastelangebote.

März 2018

"Sozialkompetenz":  Wertschätzender Umgang in der Gruppe. In diesem Monat achten wir wieder verstärkt darauf, wie wir miteinander umgehen. Wir achten auf unsere Wortwahl, wir versuchen nett zu sein, Streitereien verbal zu lösen und wir spielen rücksichtsvoll miteinander, ohne andere auszuschließen. Wir überlegen uns, was wir an den anderen Kindern besonders gerne mögen und geben Komplimente. Wir beschäftigen uns auch mit dem Thema "Gefühle". Wir versuchen zu beschreiben, wie es uns gerade geht, was wir "fühlen". Wir sehen einen Kurzfilm über einen behinderten Buben, der aus der Gruppe ausgeschlossen wird und überlegen gemeinsam, wie es dem Kind ergeht. Ganz intensiv überlegen wir was "Angst", "Freude" und "Wut" bedeutet. Wir beschreiben diese Gefühle und machen dazu Rollenspiele.

Wenn das Wetter schön ist, gehen wir nach draußen, bei schlechtem Wetter können wir in der Aula Bewegungsspiele machen, Fußball und Hockey spielen und mit unseren Fahrzeugen fahren.

Der Osterhase hat auch schon "um die Ecke geschaut". Darum basteln wir jetzt fleißig Nester wahlweise in Form von Hasen oder Kücken. Am Mittwoch, 21.3., ist es dann soweit: Der Osterhase hat all unsere gebastelten Behältnisse abgeholt und aufgefüllt. Nach genauer Suche finden wir alle unsere Nester. Bei der anschließenden gemeinsamen Feier können wir die Süßigkeiten gleich vernaschen.

Während der geöffneten Osterferien war das Wetter "mangelhaft". Daher haben wir uns auf "Indoor-Aktivitäten" beschränkt. Wir haben Kerzen mit Wachs verziert, Holzhasen und-eier bemalt,  gebacken und gefeiert,  viel gespielt, gelesen, Filmchen geschaut und in der Aula Fußball gespielt und unsere Fahrzeuge bewegt.

April 2018

Der Frühling hält Einzug - auch bei uns im Hort. Wir dekorieren unsere Räume und basteln Schmetterlinge, Tulpen und Marienkäfer. Im Bereich der Sozialen Kompetenzen sprechen wir über das Thema "Lüge - lügen". Was ist eine "Ausrede" - was eine "Lüge"? Hast Du schon einmal gelogen, wir hast Du dich dabei gefühlt? Lügengeschichten und das Spiel "Wahrheit ist Pflicht" ergänzen unser Thema.

Wenn das Wetter schön ist, sind wir auf dem Spielplatz oder auf dem Pausenhof.

Mai 2018

Muttertag und Vatertag fallen in diesem Jahr zusammen in die 2. Maiwoche. Ganz im Verborgenem basteln wir einen ????? und wer möchte, kann dazu noch eine ????? malen.

Heute, am 14.518, können wir verraten, was wir für Mama und Papa gebastelt haben: Einen Schlüsselanhänger aus Gips, den wir bemalt und verziert haben. Dazu eine recht schöne, lustige Karte.

Als Sachthema haben wir "Herz" gewählt - als Symbol für Liebe, Gernhaben und Leben. Wir überlegen, welche Wörter wir zum Wortstamm "Herz" finden und schreiben sie auf. Was is eine "Redewendung" und was hat sie zu bedeuten? Zum Thema "Herz" finden wir ganz viele: "Mein Herz lacht", "Das Herz rutscht mir in die Hose" usw.                                                              Zu guter Letzt beschäftigen wir uns mit dem "Herzen" als "Organ". Wie sieht ein Herz aus, wie heißen die verschiedenen Bereiche im Herz und wie funktioniert unser Herz? Dazu sehen wir den kurzen Film " Wie funktioniert Herz und Kreislauf?"

Wir haben unsere Korkpinnwände mit Stoff bezogen. Und damit das noch schöner ausschaut falten und schneiden wir bunte Schmetterlinge, die wir gleich aufhängen. Dazu hängen wir noch viele "Herz"-Mandalas.

Die erste Woche in den Pfingsferien ist der Hort geöffnet. In diesem Jahr kommt das "Spielmobil" zu uns. Es steht auf dem Pausenhof unserer Schule und kann von allen Kindern besucht werden. Täglich sind wir ein paar Stunden zu Gast bei den 6 Betreuer/innen. Es macht viel Spass neue Spiele kennenzulernen. Doch auch in unseren Horträumen gibt es Angebote: Spielen, basteln, lesen und ein mmmhhhh feines Schokoladenfondue.

Juni 2018

Am ersten Schultag nach den Pfingstferien erzählen wir, was wir in den Ferien erlebt und gemacht haben. Viele von uns waren verreist und können auch davon erzählen.

Wir dekorieren unser Bastelzimmer neu und machen ein "Schmetterlingszimmer" daraus. Schmetterlinge, gestaltet mit Bügelperlen" . gergänzen die bunte Deko noch. Die Kinder sind "bügelperlensüchtig" . Wir bestellen nochmals nach und es entstehen Kunstwerke, die sehr viel Geduld erfordern.  Für das Gruppenzimmer gestalten wir Lampions -mit Farbe, mit Krepppapier, mit Borten.

Da das Wetter herrlich warm ist, sind wir gleich nach den Hausaufgaben draußen, meist auf dem Spielplatz - denn gleich daneben ist die "Prien" - gerne gehen wir ins Wasser zum Planschen.

Als Sachthema haben die Kinder "Was essen die Menschen in anderen Ländern" gewählt. Gemeinsam schreiben wir eine Liste mit landestypischen Gerichten. Wir sortieren die Speisen nach Länder, basteln Fähnchen mit den entsprechenden Landesfarbe und ordnen die abgebildeten Speisen dem Land zu. Mit zwei kurzen Filmen zum Thema "Esskultur" schließen wir das Thema ab.

Das aller Wichtigste!! ist jedoch die Fußball WM. Unsere fußballbegeisterten Kinder sind vor jedem Deutschland-Spiel sehr aufgeregt. Was macht der Schiedrichter, der Linienrichter und was ist der "Videobeweis?" Wer kocht für die Mannschaft und was essen die Spieler? Wie viel Geld verdienen die Fußballerspieler?

Juli 2018

Im Bastelzimmer stehen immer noch die Bügelperlen hoch im Kurs, die Kinder fertigen damit riesige Kunstwerke.  Unser "Bügelperlenmarathon" endet am letzten Schultag. Für unsere PortfolioOrdner gestalten wir schon für das nächste Hortjahr neue Trennblätter und ergänzen diese mit neuen Fotos von uns.

Auf Wunsch der Kinder führt uns unsere Abschlussfahrt  auch in diesem Jahr wieder nach Traunstein ins "Babalu". Nach herzenslust hüpfen, springen und laufen ist angesagt.

Mit dem Kuchenfest feiern wir nochmals alle Geburtstage der Kinder, wir verabschieden uns von unseren "Großen", von Theresa und Nico.

Als Sachthema haben die Kinder "Insekten" ausgewählt. Welche Insekten kennst Du? Merkmale und Lebensweise  der Insekten. Wir ordnen Insekten zu,  spielen ein Memory und sehen einen Film über "die Bienen" an.  Den "Rüsselkäfer" schauen wir uns zusammen genauer an.

Am 27.07.2018 endet das Schuljahr und um 10.00 Uhr werden wir alle in die Ferien entlassen. Bis zum10.08.18 ist der Hort geöffnet.

August 2018

Das sehr heiße Sommerwetter verbringen wir während der geöffneten Ferienzeit hauptsächlich am Wasser: Mehrmals fahren wir nach Bernau ins Strandbad, verbringen viele Stunden am Wasserfall und an der Prien. Wir sind am Spielplatz in Frasdorf, im Wildpark Wildbichl und spielen Minigolf am Platz an der Seilbahn.

 

 


 

kürbis bemalen, © hort
Portfolio
Herbstbilder gestalten
Hausaufgaben, © Kinderhort "Villa Kunterbunt"
Ausflug zu den Alpakas, © Kinderhort "Villa Kunterbunt"
Kreativ-Projekt, © Kinderhort "Villa Kunterbunt"
Ausflug zu den Alpakas, © Kinderhort "Villa Kunterbunt"
Osternest gestalten, © Kinderhort "Villa Kunterbunt"
Startseite