Rathaus Gemeinde Aschau i.Chiemgau, © Herbert Reiter

Kinderreisepass

Beschreibung

Der Kinderreisepass für ein Kind, das Deutsch im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist, ist bis zum 12. Lebensjahr des Kindes gültig.

Alternativen für den Kinderreisepass:

Voraussetzungen

Deutsche(r) im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes;
Stellung eines förmlichen Antrags bei der jeweils zuständigen Gemeinde (bei gemeinsamen Sorgerecht durch beide Elternteile bzw. durch alleine sorgeberechtigten Elternteil, Vormund oder Pfleger).

Fristen

Bearbeitungsdauer: Ausstellung sofort möglich

Erforderliche Unterlagen

Kosten

Verdoppelung der Gebühren

1. Bei Ausstellung eines Kinderreisepasses oder Änderung eines Kinderreisepasses, wenn dies außerhalb der behördlichen Dienstzeiten vorgenommen werden muss.
2. Bei Ausstellung eines Kinderreisepasses oder Änderung eines Kinderreisepasses, wenn dies durch eine unzuständige Behörde auf Veranlassung des Antragstellers geschieht.

Rechtsgrundlagen

§ 1 Abs. 2 Nr. 2 und § 5 Abs. 2 Passgesetz (PaßG) - Passpflicht

Startseite