Rathaus Gemeinde Aschau i.Chiemgau, © Herbert Reiter

Kommunalwahl am 15. März 2020

Am 15. März 2020 finden bayernweit die Kommunalwahlen statt.

Neben dem Ersten Bürgermeister und dem Gemeinderat in Aschau i.Chiemgau werden auch der Landrat und der Kreistag für den Landkreis Rosenheim neu gewählt.

Wer darf wählen gehen?

Wählen gehen dürfen alle Deutschen sowie Staatsangehörige der übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, sofern sie am Wahltag

- das 18. Lebensjahr vollendet haben,

- seit mindestens zwei Monaten (=15.01.2020) in Aschau i.Chiemgau hinsichtlich der Gemeindewahlen bzw. im Landkreis Rosenheim hinsichtlich der Landkreiswahlen mit Hauptwohnsitz gemeldet bzw. sich mit dem Schwerpunkt ihrer Lebensbeziehungen aufhalten

- und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Erfüllen Sie diese Voraussetzungen, müssen Sie außerdem im Wählerverzeichnis eingetragen sein. Das Wählerverzeichnis für die Gemeinde Aschau i.Chiemgau wurde bereits erstellt. Die Wahlbenachrichtigungen wurden bereits gedruckt und werden in Kürze an die Wahlberechtigten versandt. Wahlberechtigte, die bis zum 23.02.2020 keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, obwohl sie die Voraussetzungen erfüllen, bitten wir, sich mit dem Einwohnermeldeamt in Verbindung zu setzen. Sie können jedoch auch ohne Wahlbenachrichtigung mit einem gültigen Ausweisdokument wählen, wenn Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind.

Die Gemeinde Aschau i.Chiemgau ist in sechs Stimmbezirke eingeteilt:

Stimmbezirk I: Preysing-Schule, Schulstraße 11, Aschau i.Chiemgau

Stimmbezirk II: Preysing-Schule, Schulstraße 11, Aschau i.Chiemgau

Stimmbezirk III: Preysing-Schule, Schulstraße 11, Aschau i.Chiemgau

Stimmbezirk IV: Preysing-Schule, Schulstraße 11, Aschau i.Chiemgau

Stimmbezirk V: Preysing-Schule, Schulstraße 11, Aschau i.Chiemgau

Stimmbezirk VI: „Alte Schule Sachrang“, Ortsteil Sachrang, Schulstraße 3, Aschau i.Chiemgau

Den Ihnen zugeteilten Stimmbezirk entnehmen Sie bitte der Ihnen noch zugehenden Wahlbenachrichtigung.

Briefwahl beantragen

Mit der Briefwahl haben Sie die Möglichkeit, Ihre Stimme schriftlich abzugeben, anstatt im Wahllokal zu wählen. Wenn Sie sich für die Briefwahl entscheiden, müssen Sie dazu einen Antrag stellen. Eine Begründung ist nicht erforderlich. Bitte beantragen Sie die Briefwahl rechtzeitig (Postzustelldauer). Am Freitag, 13. März 2020, 15 Uhr endet die reguläre Antragsfrist.

Es gibt folgende Möglichkeiten, Briefwahlunterlagen zu beantragen:

- Online-Antrag unter www.buergerserviceportal.de/bayern/aschauchiemgau (hierzu sind die Angaben aus der Wahlbenachrichtigung erforderlich)

- mit dem Vordruck oder QR-Code Ihrer Wahlbenachrichtigung

- mit formlosem Schreiben, per E-Mail, per Fax oder persönlich.

Eine telefonische Antragsstellung ist unzulässig. Die Möglichkeit, Ihre Briefwahlunterlagen online zu beantragen, steht Ihnen ab dem 12. März 2020 nicht mehr zur Verfügung. Die Aushändigung der Briefwahlunterlagen an eine schriftlich bevollmächtigte Person (Vollmacht s. Wahlbenachrichtigung), - wenn diese nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt, das 16. Lebensjahr vollendet und sich ggf. ausweisen kann -, ist möglich.

Sollten Ihnen die Briefwahlunterlagen nach Antragsstellung nicht innerhalb von ca. einer Woche zugehen oder fehlen Unterlagen, bitten wir Sie, sich mit dem Einwohnermeldeamt in Verbindung zu setzen.

Nachdem in der Gemeinde Aschau i.Chiemgau vier Bewerber für das Amt des Ersten Bürgermeisters kandidieren, ist es sehr wahrscheinlich, dass, wenn keiner der Bewerber mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhält, am 29. März 2020 eine Stichwahl stattfindet. Eine erneute Benachrichtigung der Wahlberechtigten ist hierfür nicht erforderlich.

Falls Sie auch für eine mögliche Stichwahl (Bürgermeister bzw. Landrat) Briefwahlunterlagen beantragen möchten, beantragen Sie diese bereits vorsorglich bei der ersten Wahl (s. Ankreuzmöglichkeit auf der Wahlbenachrichtigung Stichwahl).

Hinweis:

Da für den Versand und die Ausgabe der Briefwahlunterlagen jedoch alle vier Stimmzettel vorlegen müssen, wird die Ausgabe voraussichtlich frühestens ab dem 24. Februar 2020 erfolgen.

Fragen und Antworten rund um das Thema „Kommunalwahl in Bayern“ werden auf folgender Internetseite des Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration ausführlich erläutert: http://www.deinewahl.bayern.de/kommunalwahl.

Startseite