Rathaus Gemeinde Aschau i.Chiemgau, © Herbert Reiter

Parkerleichterungen für schwerbehinderte Menschen

Parkausweis

Schwerbehinderte Menschen mit außergewöhnlicher Gehbehinderung (Merkzeichen aG) und blinden Menschen (Merkzeichen Bl) können Parkerleichterungen dadurch gewährt werden, dass sie durch Ausnahmegenehmigungen von bestimmten Vorschriften der Straßenverkehrs-Ordnung befreit werden (z. B. an Behindertenparkplätze sowie an Parkplätzen mit Parkuhren und Parkscheinautomaten ohne Gebühr und zeitliche Beschränkung zu parken; an Stellen, an denen das eingeschränkte Halteverbot angeordnet ist, bis zu drei Stunden zu parken; in Fußgängerzonen, in denen das Be- und Entladen für bestimmte Zeiten freigegeben ist, während der Ladezeit zu parken).

Außerdem können ihnen Parkflächen in der Nähe von Behörden, Krankenhäusern, Bahnhöfen usw. (Allgemeinparkplätze) oder in der Nähe der Wohnung oder des Arbeitsplatzes (personenbezogene Einzelparkplätze) reserviert werden. Voraussetzung für die Benutzung ist, dass ein besonderer Parkausweis gut lesbar im Fahrzeug ausgelegt ist.
Zuständigkeit

Einen Antrag auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung zur Bewilligung von Parkerleichterungen – Parkausweis für Behinderte – können Sie im Rathaus, Zimmer 2, stellen. Bitte Behindertenausweis und ein Passfoto mitbringen.

Im Internet finden Sie einen Antragsvordruck und weitere Informationen unter:

Bayerische Verwaltung für Versorgung und Familienförderung
www.lvf.bayern.de

Startseite