Chiemgau-Kreuz, © Tourist Info Aschau

Sterbefall

Die Anzeige des Sterbefalls im Standesamt übernimmt in der Regel, das von Ihnen beauftragte Bestattungsunternehmen. In diesem Fall müssen Sie nicht persönlich beim Standesamt vorsprechen. Grundsätzlich kann der Sterbefall einer Person nur dann in Aschau i.Chiemgau beurkundet werden, wenn die Person im Gemeindegebiet von Aschau i.Chiemgau verstorben ist. Der Sterbefall ist spätestens an dem auf dem Todestag folgenden Werktag im Standesamt anzuzeigen.

erforderliche Dokumente:
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass der vorsprechenden Person
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass der verstorbenen Person
  • ärztliche Todesbescheinigung
  • schriftliche Sterbefallanzeige
  • beglaubigte Abschrift aus dem Geburtseintrag des Verstorbenen
  • evtl. Heiratsurkunde der aktuellen Ehe
  • evtl. Sterbeurkunde des vorverstorbenen Ehegatten
  • evtl. Rechtskräftiges Scheidungsurteil
  • evtl. Auszug aus dem Lebenspartnerschaftsregister

 

Bitte beachten Sie, dass im Einzelfall noch weitere oder andere Dokumente vorzulegen sind.

Hier finden Sie die Gebühren, die im Standesamt erhoben werden.

Startseite