Alte Schule Sachrang, © H. Reiter
Müllner-Peter-Museum Sachrang, © Tourist Info Aschau i.Ch.
Müllner-Peter-Museum Sachrang, © Tourist Info Aschau
Heilkräutergarten Sachrang
Alte Schule Sachrang mit Heilkräutergarten, © Tourist Info Aschau i.Ch.

Müllner-Peter-Museum Sachrang

Peter Hueber - genannt Müllner Peter - lebte von 1766 - 1843. Er war Musiker, Müller und Bauer, Heilkundiger und ein religiöser Mensch.

Mehr als 20.000 Besucherinnen und Besucher lockte 1993 die Jubiläumsausstellung zum 150. Todestag des Müllner Peter von Sachrang in den ersten Stock der Sachranger Schule. Acht Jahre später, eröffneten die Gemeinde Aschau i.Ch. und der Museumsverein Müllner-Peter von Sachrang e.V. ein Müllner-Peter-Museum. Genutzt wird das eigens für diesen Zweck renovierte Dachgeschoss vom Alten Schulhaus in Sachrang, eine Ausstellungsfläche von rund 60 qm.

Im Mittelpunkt der gesamten Ausstellung steht natürlich der Müllner Peter, Peter Hueber (1766 - 1843). Seine Person und seine persönliche Situation werden in die wirtschaftlichen, sozialen und politischen Verhältnisse in Sachrang und in der Herrschaft Hohenaschau an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert eingebettet.

Für die als Dauerleihgabe gestiftete komplette Einrichtung der Wohnküche des Lehrers Max Hickl aus der Schule in Stein (Gemeinde Sachrang) konnte zusätzlich ein Raum im ersten Stock gewonnen werden.

Wechselnde Sonderausstellungen, Musikveranstaltungen und Lesungen werden im laufenden Museumsbetrieb veranstaltet um Besucher immer wieder aufs Neue zu begeistern und zu gewinnen.

Universalgenie Müllner Peter

Der Müllner Peter, geboren am 29. Juni 1766, verstorben 1843, gilt als Universalgenie. Als Sohn eines Müllers ging er selbst auch diesem Beruf nach. Der überdurchschnittlich gebildete Sachranger agierte darüber hinaus als Musiker, Gemeindevorsteher und Heilkundiger. In seinem Nachlass, den der Freundeskreis Müllner Peter sowie das Müllner Peter Museum gemeinsam mit einer Reihe von Künstlern pflegt und verwaltet, finden sich viele Kompositionen. Ebenso umfangreich ist seine handschriftliche Rezeptsammlung, deren Zutaten aus Kräuterpflanzen bestehen, die im zugehörigen Heilkräutergarten zu bestaunen sind. Mit ihnen wird es möglich, altes Wissen zu nutzen, um Neues zu verstehen. Nachdem seine Ehefrau Marei 1824 bei einem Hochwasser der Prien ums Leben gekommen ist, kümmerte sich der Müllner Peter ab 1825 um die Ölbergkapelle, um sie vor dem Verfall zu retten. 1827 wurde sie wieder benediziert durch S. Exzellenz Erzbischof Lothar Anselm Freiherr von Gebsattel, Salzburg und die Wallfahrten wiederbelebt. Seit 1972 finden sie dank des Engagements des Freundeskreises Müllner Peter regelmäßig wieder jeden dritten Sonntag im September statt.

Das Museum hat vorübergehend geschlossen.
Ein Besuch zu den normalen Öffnungszeiten ist derzeit nicht möglich.
Besichtigungstermine können angefragt werden.

Stand Mai 2018

 

Sonderausstellung 2018 "Drei Meter Noten" und 
"40 Jahre Film"

 

Öffnungszeiten Museum: 

Mai bis Oktober
Mittwoch 10:30 Uhr - 12:30 Uhr
Samstag und Sonntag 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Weihnachten/Neujahr
täglich geöffnet (26.12. – 06.01.) 14:00 - 17:00 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 3,00 € | Gästekarte/Schwerbehinderte 2,50 €
Kinder bis 14 Jahre in Begleitung Erwachsener frei
Gruppenpreis ab 10 Personen 2,00 €

Museumsverein Müllner-Peter von Sachrang e.V
Schulstraße 2
83229 Sachrang
Telefon +49 (0) 8057 904767

Heilkräutergarten Sachrang

Am Müllner-Peter-Museum entstand in Anlehnung an das Rezeptbuch des Müllner-Peters von Sachrang ein kleiner Heilkräutergarten mit Pflanzen. In ihm wachsen Kräuter, wie sie der Müllner-Peter für seine Rezepturen verwendete.

Die medizinische Versorgung auf dem Land lag größtenteils in den Händen von Laien. Das Wissen um die Heilmittel und -methoden wurde über Generationen weitergegeben. Der Müllner Peter nutzte das tradierte Wissen und verband es mit den neueren Erkenntnissen der Schulmedizin, wie seine medizinischen Bücher und handschriftliche Aufzeichnungen beweisen.

Den Heilkräutergarten können Sie selber besichtigen, es bietet sich eine Verbindung mit einer Besichtigung des Müllner-Peter-Museum an, dort gibt es viel Wissenswertes über den Müllner Peter und seine Kräuter zu erkunden. Jedes Jahr wechselnde Sonderausstellungen im Museum.

Heilkräutergarten in Sachrang am Müllner-Peter-Museum
Museumsverein Müllner-Peter von Sachrang e.V
Alte Schule Sachrang
Schulstr. 3
83229 Sachrang

Die wöchtenlichen Führungen im Heilkräutergarten können leider zur Zeit nicht statt finden.
Führungstermine können angefragt werden.

Stand Mai 2018

Führungen im Heilkräutergarten

Führungszeiten: Mai - Oktober jeden Mittwoch um 10.00 Uhr

In der Führung wird erzählt, welche volksmedizinische und mythologische Bedeutung Pflanzen und Rezepturen hatten. Wild- und Gartenkräuter fanden im Brauchtum einen festen Platz. Heilmittel können ertastet und über den Geruch erraten werden und über ihre Anwendung und Wirkung wird informiert.

Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kein Anmeldung

Kosten inkl. Museumseintritt:
Erwachsene 7,-- €
Gästekarte/Schwerbehinderte 6,50 €
Kinder bis 14 Jahre in Begleitung Erwachsener frei

Heilkräutergeheimnisse - Gruppenführung

Gruppenführungen für Museum und Heilkräutergarten nach Vereinbarung möglich, auch mit Brotbacken im Backhäusl beim Museum und Brot-Verkostung! Im Anschluss an die Führung im Garten gibt es noch viel Wissenswertes im Museum zu erkunden.

Gruppenführungen nach Vereinbarungen möglich. 
Info: Tourist Info Sachrang, Tel. 08057-909737

Führungen Heilkräutergarten Sachrang

Gastgeber mit Herz

Startseite