Alte Ansicht von Aschau im Chiemgau, © Archiv Gemeinde Aschau i.Ch.
Chronik Gemeinde Aschau i.Ch., © Tourist Info Aschau i.Ch.
Vorherige Elemente Laden
Chronik Gemeinde Aschau i.Ch., © Tourist Info Aschau i.Ch.

Chronik Aschau

Die Ortschronik Aschau i. Chiemgau beinhaltet 22 Quellenbände, einen Registerband, die Gesamt-Chronik "Die Herrschaft Hohenaschau und das Priental" und bieten über 10…

Mehr lesen
Weitere Elemente Laden

Geschichte

Lesen Sie hier alles über die jüngere Geschichte von Aschau i.Chiemgau seit 1967.

Ergänzend zum Geschichtlichen über Aschau i.Chiemgau, wie in der Wandmalerei im alten Treppenhaus des Rathauses dargestellt, nachfolgend zum Herunterladen der Kurzabriss über die Aschauer Geschichte:

Kurzabriss Aschauer Geschichte (PDF 52 KB)


Hier die jüngere Geschichte seit 1967:

1967/78

Planung und Errichtung einer zentralen Wasserversorgungsanlage

1971

Neubau einer Skiabfahrt von der Kampenwand

1978

Eingliederung der früheren Gemeinde Sachrang sowie des südlichen Teils der früheren Gemeinde Umrathshausen in die Gemeinde Aschau i.Chiemgau

Herr Hans Pumpfer wird Ehrenbürger von Sachrang

01.05.1984

Bürgermeister Karl Bauer wird nach 18-jähriger Amtszeit von Kaspar Öttl abgelöst.

1984/92

Planung und Errichtung der Ortskanalisation

1986/04

Anlegung von 21,9 km Geh- und Radwege im Gemeindegebiet

1989

Neubau der Tourist Info

1990

Herausgabe einer Dokumentation: „25 Jahre freiwillig eine Gemeinde“

Der Niederbronner Orden, der seit dem Jahre 1872 zuerst im Krankenhaus und später im Alten- und Pflegeheim in Aschau i.Chiemgau tätig war, beruft die Schwestern ab. Das gemeindliche Alten- und Pflegeheim wird fortan von weltlichem Personal geführt

Der neue Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan tritt in Kraft und löst die bisherige Planung aus dem Jahr 1967 ab

Inbetriebnahme des Abwasserstollens zwischen Aschau i.Chiemgau und Frasdorf

Beginn der Kanalisationsarbeiten im südlichen Bereich von Sachrang und Errichtung einer Kläranlage in Sachrang/Grenzhub

Erstellung eines Wirtschaftsgutachtens für die Gemeinde Aschau i.Chiemgau

1990/91

Neubau eines Bauhofs mit Wertstoffsammelstelle Am Hofbichl 3

Neugestaltung der Ortsdurchfahrt Hohenaschau

1991

Erlass von zwei Sanierungssatzungen - Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm Bayern

Die Verordnung über das Naturschutzgebiet Geigelstein tritt in Kraft

Einstellung des Braubetriebes in der Schlossbrauerei Hohenaschau

Errichtung eines Informationspavillons zwischen Rathaus und Tourist Info

Herausgabe des 1. Aschauer Ferienprogramms

1992

Die Gemeinde vergibt erstmals Fassadenpreise

1993

Erstes Musikfestival „Festivo“

Neubau der Brücke über die Prien im Bereich Schulstraße

1993/94

Neugestaltung der Schulstraße mit Anlegung eines Geh- und Radweges

1993/95

Neubau des Seniorenheims Priental

1994

Anlegung eines Gemeindearchivs

1995

Einstellung des Schulbetriebs in Sachrang, sowie Errichtung einer Kindergartengruppe in Sachrang

Errichtung eines Jugendraumes

1995/96

Neubau eines Bauhofes in Sachrang, Waldweg 7

1996/97

Errichtung eines 3-gruppigen Kindergartens, Schützenstraße 12

1997

Neubau einer Street-Hockey-Anlage an der Schützenstraße

Installation des sozialen "runden Tisches"

1997/99

Sanierung des Kirchberges

1997/2001

Sanierung der Wasserversorgungsanlage für Bereiche Gschwendt, Attich und Wasserthal, sowie Herstellung eines Notverbunds mit der Gemeinde Bernau und der WV-Anlage Höhenberg-Göttersberg-Spöck

1997/2004

Herausgabe einer Ortschronik mit 22 Bänden

1998/99

Neubau eines Feuerwehrhauses in Hohenaschau

1998/99

Generalsanierung der Festhalle

1998/2000

Generalsanierung des Kath. Kindergartens, Schützenstraße 20

1999

Eröffnung eines Bauernmarktes am Bahnhofsplatz

Errichtung einer Beach-Volleyball-Anlage am Schwimmbad

Errichtung weiterer Urnenwände

Eröffnung einer Mittagsbetreuung an der Grund- und Teilhauptschule Aschau i.Chiemgau (in Betrieb bis 2007)

2000

Sanierung des chinesischen Uhrturms im Festhallengelände

Sanierung des Leichenhauses im Friedhof Aschau

Erster gemeindlicher Seniorentag in der Festhalle

Für die Wasserversorgungsanlage wurden im Bereich Gschwendt zwei Hochbehälter errichtet und rd. 4 km Wasserleitungen verlegt

Herrn Pfarrer Heinrich Rehbach wird die Bürgermedaille verliehen

2000/01

Erstellung eines Leitbildes für die Gemeinde Aschau i.Chiemgau

2001

Errichtung eines Wintergartens am Seniorenheim

Errichtung eines neuen Wertstoffhofes

Gedenkfeier auf der Kampenwand
50 Jahre Gipfelkreuz
25 Jahre Kapelle Steinlingalm

Eröffnung des Müllner-Peter-Museums in Sachrang

Baron Rasso von Cramer-Klett wird zum Ehrenbürger ernannt

Der Jugendraum wird vom Bahnhof in die Kombinierte Sporthalle verlegt

2001/02

Messungen des Deutschen Wetterdienstes ergeben, dass die Gemeinde Aschau i.Chiemgau das Prädikat „Luftkurort“ weiterhin führen darf

Die Gemeinde Aschau i.Chiemgau gewährt erstmals Landwirten eine Bewirtschaftungshilfe

2001/2002

Erweiterung des Rathauses

2002

Erster Bürgermeister Öttl wird mit der Medaille in Bronze für besondere Verdienste um die Kommunale Selbstverwaltung durch den Bayerischen Staatsminister des Innern, Herrn Günther Beckstein, ausgezeichnet.

Verleihung der Bürgermedaille an Herrn Hans Rucker

Anlässlich der Kommunalwahl werden anstelle von bisher 16 nun 20 Mitglieder des Gemeinderates gewählt

Eine Spendenaktion der Gemeinde Aschau i.Chiemgau zugunsten der Orthopädischen Kinderklinik bringt einen Erlös von 50.000 €

Erneuerung der Sprungschanze in Sachrang

Hochwasser im August - Schadensbilanz der Gemeinde: 600.000 €

Erneuerung des Dr.-Hayler-Steges, der Brücken Einfang und Hainbach, sowie Sanierung des Sollinger Steges; Neubau einer Brücke über den Weißenbach

2002/03

Ausbau des Huber Baches

Einbau einer Steuerungsanlage für die Wasserversorgung

2003

Anschaffung einer Läuteanlage für das Leichenhaus

Fertigstellung der Gesamt-Chronik "Die Herrschaft Hohenaschau und das Priental"

125 Jahre Chiemgau-Bahn / Prien-Aschau i.Chiemgau

2003/04

Errichtung eines Skaterplatzes am Freischwimmbad

2004

Bau des Fuß- und Radweges zwischen Aschau und Sachrang wurde abgeschlossen

Der Internet-Auftritt der Gemeinde wurde neu gestaltet

Schließung des Hallenbades

2004/06

Neugestaltung des Bahnhofplatzes und Sanierung des Bahnhofgebäudes

2004/05

Sanierung des Hochbehälters Mitterleiten

2005/06

In Zusammenarbeit mit der Musikschule Grassau wird ein Klassenmusizieren angeboten

2005/07

Neugestaltung der Ortsdurchfahrt Niederaschau mit Pflasterung der Gehwege

2005/08

Neugestaltung des Festhallengeländes und Errichtung eines gastronomischen Nebengebäudes (Schlossbergalm)

2005

Neugestaltung des Platzes am Kriegerdenkmal Niederaschau

450 Jahre Aschauer Markt

Erneuerung des Forellensteges

Abschluss von umfangreichen Sanierungsarbeiten am Hochbehälter Mitterleiten

2006

Erneuerung des Rentmeistersteges

Die Sanierung des Bahnhofsgebäudes sowie die Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes wurden abgeschlossen. 55 Kfz-Stellplätze konnten in diesem Bereich geschaffen werden.
Der Bahnhofplatz erhält den neuen Namen "Hans-Clarin-Platz"

Abschluss der Renaturierungsmaßnahmen an der Prien durch das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat mit Urteil vom 04.04.2006 festgestellt, dass die Zweitwohnungssteuer der Gemeinde Aschau i.Chiemgau rechtmäßig ist.

2007

Erneuerung der Prienbrücke in Bach

Eröffnung des Kinderhorts "Villa Kunterbunt"

Mit Beginn des neuen Schuljahres werden in Aschau nur noch die Klassen 1 - 4 beschult. Die Teilhauptschule (Klassen 5 und 6) ist aufgelöst; somit hat Aschau nur mehr eine Grundschule

Neugestaltung des Freischwimmbades und des Moorbades

2008

Bayerische Landesausstellung "Adel in Bayern" Aschau - Rosenheim

Neubau der Schul-Aula

Errichtung einer weiteren Urnenwand

Fertigstellung der "Schlossbergalm" als gastronomisches Nebengebäude zur Festhalle

Herausgabe eines "Barrierefrei-Führers"

Beginn der Planungsarbeiten zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes

Bürgermeister Kaspar Öttl wird nach 24-jähriger Amtszeit von Werner Weyerer abgelöst

Herr Kaspar Öttl wird zum Altbürgermeister ernannt

Verleihung der Bürgermedaille an Herrn Karl Haberstock sen.

2009

Neubau einer Rad- und Gehwegbrücke in Hainbach

Errichtung eines Winterdienst-Salzsilos

Erweiterung des Spielplatzes in Sachrang

Sanierung des Überhebepumpwerks Immenhof

Sternekoch Heinz Winkler wird zum Ehrenbürger ernannt

125 Jahre Tourismus & Brauchtum im Priental

Beitritt zum Chiemsee-Alpenland Tourismus Verband

2009/10

Energetische Modernisierung des ehemaligen Schulhauses in Sachrang aus Konjunkturpaket II und Nutzungsänderung des Kellers in einen Luftgewehrschützenstand

2010

Planung und Baubeginn der Erweiterung des Kindergartens "Spatzennest" um zwei Kinderkrippengruppen

Die Tourist Info Aschau i.Chiemgau wird mit dem 2. Platz des Bayerischen Tourismuspreises 2011 ausgezeichnet

20 Jahre Aschauer Ferienprogramm

Neubau von Brücken am Reitweg und über den Lochbach

Beginn der Sanierung des Bahnhofsgeländes

Abschluss der Sanierung des Überhebepumpwerks Immenhof

Ausbau der Prien südlich des Forellenstegs

2010/11

Ergänzend zum Hort wird an der Preysing Grundschule eine Mittagsbetreuung wiedereröffnet

2011

2. Platz beim Tourismuspreis Bayern für die Tourist Info Aschau i.Chiemgau für das Angebot: Filmführungen durch das "Hollywood der bayerischen Alpen"

Die Kinderkrippe in der Kindertagesstätte "Spatzennest" wird in Betrieb genommen

Baubeginn der energetischen Sanierung "Haus des Gastes"

20 Jahre "Naturschutzgebiet Geigelstein"

Die Grundschule wird zur "Preysing Grundschule" ernannt

60 Jahre Gipfelkreuz auf der Kampenwand

2012

Verleihung der Bürgermedaille an Herrn Josef Kink

2013

Prädikat "Luftkurort" wird vom Bayerischen Landesamt für Umwelt aufgrund von Luftmessungen während eines Zeitraums von 10 Monaten bestätigt

Aschau i.Chiemgau erhält den Markenschutz der Bundesrepublik Deutschland für die Eintragung der Marke "Aschau is A Schau"

Im Juni hat ein schreckliches Hochwasser im Gemeindegebiet einen Schaden von ca. 1,1 Mio. € verursacht

Ableitung des Abwassers aus Sachrang zur Kläranlage Untere Schranne in Tirol

2014

Bürgermeisterwechsel: Werner Weyerer wird nach 6-jähriger Amtszeit von Peter Solnar abgelöst. Gleichzeitig treten 11 neue Gemeinderäte (von insgesamt 20) ihr Amt an

Aschau i.Chiemgau erhält den Markenschutz der Bundesrepublik Deutschland für die Eintragung der Marke "Bankerldorf"

1. Platz Tourismuspreis Bayern für die Tourist Info Aschau i.Chiemgau für das Angebot: "Bankerldorf"

Die Dachorganisation des Tourismus in Deutschland, Deutscher Tourismusverband (DTV), bestimmt das Banklerdorf Aschau i.Chiemgau zu den sieben besten touristischen Angeboten von ganz Deutschland

Als eine der ersten ländlichen Tourismusorte in Deutschland wird Aschau i.Chiemgau vom ADAC Postbus angefahren

Die Kreisverkehrsanlage wird in Betrieb genommen

Die Generalsanierung der Preysing Grundschule konnte nach einer Bauzeit von ca. 5 Monaten zum Abschluss gebracht werden

Zur Stärkung der Mobilität wird erstmals zusätzlich zum Nahverkehr ein Bürgerbus angeboten; der Fahrdienst wird von Ehrenamtlichen übernommen

Altbürgermeister Kaspar Öttl wird zum Ehrenbürger ernannt

2015

Beginn der Planungen zum Neubau einer Mehrfach-Sporthalle

Umsetzung des Energienutzungsplans durch vertiefende Untersuchungen im Bereich Hohenaschau

Nach umfangreichen Modernisierungs- und Sanierungsarbeiten wird das Haus des Gastes mit integrierter Vertrauensbibliothek fertig gestellt

Das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim hat angefangen, alle ausgebauten Wildbäche im Gemeindebereich auf ein 100-jähriges Hochwasser + Klimazuschlag zu berechnen

Erstmals werden in Aschau i.Chiemgau Asylbewerber einquartiert

Der Deutsche Tourismusverband hat der Tourist Info Aschau i.Chiemgau das Qualitätsgütesiegel "Zertifizierte Tourist-Information" verliehen

Das 25. Aschauer Ferienprogramm wird herausgegeben

Herr Karl Haberstock sen. wird zum Ehrenbürger ernannt

2016

Verleihung der Bürgermedaille an Frau Josefine Koller und Frau Gertraud Wächter

Startseite