Barrierefrei in Aschau unterwegs, © Behandlungszentrum Aschau

Barrierefreie Urlaubstage

Knapp 30 touristische Einrichtungen der Region Chiemsee-Alpenland wurden nach dem neuen Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ geprüft...

Knapp 30 touristische Einrichtungen der Region Chiemsee-Alpenland, die die ganze Palette der touristischen Leistungskette wie Unterkünfte, Ausflugsziele, Erlebnisangebote, Gastronomie abdecken, wurde von der NatKo (Tourismus für Alle Deutschland e.V.), nach dem neuen Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“, das künftig für Orte und Betriebe maßgeblich ist, zertifiziert. Die NatKo bündelt und koordiniert seit knapp eineinhalb Jahrzehnten die deutschlandweiten Aktivitäten vieler Selbsthilfeorganisationen in diesem Bereich. Seit 2010 vergibt sie das Logo "NatKo geprüft", das zur Vermarktung von barrierefreien Angeboten genutzt werden kann. Ihr Siegel gibt Auskunft darüber, welchen Anforderungen im Bereich „Barrierefreiheit“ der jeweilige Betrieb entspricht.

Aufbauend auf dem NatKo-Siegel wurde jetzt – gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - eine deutschlandweit einheitliche Zertifizierung zur Barrierefreiheit entwickelt. Das neue Kennzeichnungssystem für alle Orte und Betriebe der Tourismusbranche heißt künftig „Reisen für Alle“ und arbeitet mit dem Siegel „Barrierefreiheit geprüft“. Und obwohl die Lizenz für die Bayern Tourismus Marketing GmbH und damit für Bayern erst Mitte des Jahres vergeben wird, konnten alle Chiemsee-Alpenland-Betriebe aus der NatKo-Erhebung bereits vor allen anderen Einrichtungen in Bayern und zudem kostenfrei nach dem neuen System zertifiziert werden. Hiermit übernahm die Region Chiemsee-Alpenland eine Vorreiterrolle für ganz Bayern.

Erfreulich ist, dass im Auftrag der Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH&Co.KG die Tourist Info Aschau i.Chiemgau und der barrierefreie Naturerlebnispfad  zum Thema Barrierefreiheit als einer der ersten in ganz Bayern erhoben wurde. Es folgte die Erstellung des sogenannten Steckbriefes  mit dem Siegel „NatKo geprüft“. Parallel dazu wurde deutschlandweit ebenfalls von der NatKo und vom DSFT eine einheitliche Zertifizierung zur Barrierefreiheit erstellt – „Reisen für Alle“, das neue Kennzeichnungssystem für alle Orte und Betriebe der Tourismusbranche.

Die Tourist Info Aschau i.Chiemgau ist damit einer der ersten in ganz Bayern, der mit der offiziellen Kennzeichnung „Barrierefreiheit  geprüft“ werben darf!

Startseite