Aschau im Chiemgau - Blick von Höhenberg ins Tal, © Martin Aicher
Bankerldorf® Aschau Im Chiemgau, © Jochen Moll

Luft in Aschau ist ausgezeichnet

Landesamt für Umwelt legt Ergebnisse der mobilen Luftmessungen vor...

Aschau i.Chiemgau zeichnet sich nicht nur durch seine Lage zwischen Chiemsee, Kampenwand und Sachrang aus, sondern auch durch seine sehr gute Luft. Dies betonte Dr. Roland Fischer, Leiter der Abteilung Luft des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU), bei der Vorstellung der Ergebnisse der LfU-Messkampagne „Gute Luft vor Ort“ in Aschau.

Fischer: „In Aschau werden die gesetzlichen Vorgaben für alle gemessenen Luftschadstoffe deutlich unterschritten. Die Werte liegen je nach Schadstoff sogar mehr als 70 Prozent unter den Grenzwerten.“ Mit 11 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft (µg/m³) hat Aschau im Messzeitraum einen niedrigen Feinstaubwert, mit ebenfalls 11 µg/m³ einen noch niedrigeren Mittelwert für Stickstoffdioxid und die Ozonwerte blieben mit einem Mittelwert von 55 µg/m³ deutlich unter den Zielvorgaben der EU.

Ziel der Messkampagne „Gute Luft vor Ort“ ist es, die gute Luftqualität in bayerischen Luftkurorten und anderen wichtigen touristischen Orten besser zu dokumentieren. Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat deshalb das LfU beauftragt, neben den regelmäßigen Erhebungen im Rahmen des Lufthygienischen Landesüberwachungssystems Bayern (LÜB) mobile Messstationen zu errichten. In Aschau hat das LfU von Juni 2012 bis März 2013 die Luftgüte anhand der Luftschadstoffe Ozon, Stickstoffdioxid und Feinstaub bestimmt.

Alle Daten der Messkampagne sind auf der Internetseite des LfU verfügbar: http://www.lfu.bayern.de/luft/messnetz/detail_station.htm?id=2009

Gastgeber mit Herz

Startseite