Aschau im Chiemgau - Blick von Höhenberg ins Tal, © Martin Aicher
Bankerldorf® Aschau Im Chiemgau, © Jochen Moll

Ein Tal voll Luftgenuss

Musik der Luft - Hörst du den Klang des Windes … Luft musiziert

Davon können sich die Besucher des Kurparks von Aschau i.Chiemgau in bester Weise überzeugen. Interessierte finden dort zwei sogenannte Windharfen – eigens gefertigte Kunstwerke in Rot. Die optisch ansprechenden Objekte, die dem Instrument der Harfe nachempfunden sind, musizieren, d. h. sie erzeugen durch den vorbeifließenden Wind leise, angenehme Töne, die nachweislich der Entspannung und dem Wohlbefinden dienen. Pure Meditation in Verbundenheit mit der Natur – eine Besonderheit, die in dieser exklusiven Form als ausgesprochene Attraktion eher selten zu finden ist. Und sollte mal kein kleines Lüftchen wehen, kann man sich schlichtweg an dem bezaubernden Anblick der Kunstwerke erfreuen.

Design trifft auf Klang

Nach vielen Jahren der Entwicklung ist es dem Künstler Martin Stuckert gelungen, stilvolles Design und angenehmen Klang harmonisch aufeinander abzustimmen. Im Inneren der ästhetischen, zwei Meter hohen stählernen
Gartenharfe steckt eine ausgeklügelte Technologie. Der glasklare Klang – ein hörbarer Augenblick – entsteht nicht nur durch das Schwingen der Saiten, sondern auch durch die besondere Form des einzigartigen Klangkörpers.
Und damit lässt es sich in Aschau i.Chiemgau auf innovative wie angenehme Weise erleben, wie frischer Wind die Strapazen des Alltags still und leise einfach wegfegt.

Es liegen Töne in der Luft

In Aschau i.Chiemgau hallt es durch die Luft, wenn Blasmusik zum Tanze ruft.
Natürlich gehört zu einem oberbayerischen Ort eine zünftige Blasmusik. In Aschau i.Chiemgau hat die Musikkapelle Aschau eine lange Tradition – sie führt ihre Zuhörer mit einem musikalischen Reigen durchs Jahr: Mit Sommerkonzerten im Freien, kirchlichen Festen in Kirchen und Kapellen sowie öffentlichen Feiern erfreuen sie mit ihrer überlieferten Volksmusik Einheimische wie Gäste stets aufs Neue. Dazu gesellen sich der Aschauer Männerchor sowie weitere Aschauer und Sachranger Chöre, die allesamt die Luft
zum musikalischen Schwingen bringen, um nur einige zu benennen. Und für die Sachranger Meisterkurse für Musik und Gesang sowie das Festivo-Kammermusik-Festival reisen Koryphäen aus aller Welt an, um hier bei einem Gastauftritt ihr Können zu präsentieren.

Die Luft gibt den Ton an

Die Atmung, und damit die Luft ist zwingende Voraussetzung, dass die Töne stimmen – sei es beim Gesang oder um einem Blasinstrument wie beispielsweise einem Alphorn die passenden Klänge zu entlocken. Und wo könnte man gesünder Luft holen und geruhsamer ausatmen als im Luftkurort par excellence, in Aschau i.Chiemgau.

Die Luft zum Klingen bringen

Darüber hinaus hört man in Aschau i.Chiemgau das ganze Jahr über Musik, wie scheinbar aus dem Nichts – vom Rauschen der Wälder über das Zwitschern der Vögel bis hin zum Plätschern des Wildbachs. Natürliche Klänge, die sich zusammen zu einem zauberhaften Potpourri luftiger Weisen vereinen.

Startseite