Team Tourist Info Aschau und Sachrang 2019, © Tourist Info Aschau i.Chiemgau

Tourist Info Aschau im Chiemgau

Tourist Info Aschau im Chiemgau

Kampenwandstr. 38
83229 Aschau i.Chiemgau
Tel.: +49 (0) 8052 90 49 0
Fax: +49 (0) 8052 90 49 45
E-Mail: info@aschau.de

Öffnungszeiten:

Juli bis September
Montag - Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 9:00 - 12:00 Uhr

Oktober bis Juni
Montag - Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr

Aschau im Chiemgau

Das Priental mit seinem Luftkurort Aschau i.Chiemgau und dem Bergsteigerdorf Sachrang bietet das ganze Jahr über Urlaubsfreuden pur - oberbayerische Lebensart genussvoll erleben...

Wunderbar plätschernd schlängelt sich der Wildbach Prien durch das hügelige Land des gleichnamigen Tals - malerisch umrahmt vom Hausberg des Chiemgaus, der Kampenwand, deren dreigezackter Gipfel das Wahrzeichen der Region ist. Ihm zu Füßen liegt der traditionsreiche Luftkurort Aschau im Chiemgau, der schon seit über 130 Jahren „Sommerfrischlern“ wie Winterurlaubern als erholsames Domizil dient. Am hinteren Ende des Prientals, der Prien entlang bis zur Quelle am Spitzstein, im Bergsteigerdorf Sachrang mit seinem Naturschutzgebiet Geigelstein findet jeder zur Ruhe.

Der Name Aschau erscheint erstmals im Jahre 927 in einem Salzburger Urkundenbuch als "ad ascouva", später Ascoue oder auch Eschenau. Ob das Salzburger Urkundenbuch mit der Notiz aus dieser Zeit allerdings unser Aschau meint, ist zweifelhaft. Mit Sicherheit taucht aber der Name unseres Ortes um 1120 in alten Quellen auf. Eschen müssen zu dieser Zeit eine ganze Menge auf dem von der unregulierten wilden Prien herausgewaschenen Felsgestein und dem kiesigen Schwemmgrund gewachsen sein. Neben dem "Dreizack" der Kampenwand ist dieser Baum bereits im Mittelalter auf den ersten Siegeln der "Aschauer" zu sehen.

Startseite