Sternsinger2022/A, © Maren

Aktuelles

Aktuelle Besuchsregelung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

um für die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses,
deren Angehörige, unsere Mitarbeiter*innen sowie für alle anderen Personen die unsere Einrichtung betreten den größtmöglichen Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu gewährleisten bitten wir Sie, sich mit den folgenden Regeln vertraut zu machen und sie zu befolgen:

Der Besuch des Hauses ist nur noch nach Vorlage eines aktuellen, negativen Testergebnisses möglich.

Vereinbaren Sie im Vorfeld Ihres Besuches einen Termin auf den Wohnbereichen oder bei Frau Kaiser oder Herrn Rohrmüller, wir tragen Sie auf der Besuchsliste ein.
Besuchszeit ist von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Herr Rohrmüller: 08052 - 9056-20, Frau Kaiser: 08052 - 9056-50,
Wohnbereich 1: 08052 - 9056-21, Wohnbereich 2: 08052 - 9056-22

Bitte benützen Sie ausschließlich die Haupteingänge.
An den Türen befinden sich provisorische Klingeln damit Sie sich bemerkbar machen können. Am Eingang werden Sie von den Mitarbeiterinnen in Empfang genommen, die Hände müssen desinfiziert werden und Sie werden befragt ob Sie sich gesund fühlen.
Bitte legen Sie uns auch das aktuelle Testergebnis vor. Weiterhin wird Ihre Körpertemperatur ermittelt und dokumentiert sowie ein Formular zur Kontaktnachverfolgung erstellt.

Bitte beachten Sie weiterhin die allgemeinen Regeln:

Rechtsgrundlage für diese Maßnahmen ist die Fünfzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV) vom 23. November 2021, der § 28b Infektionsschutzgesetz (IfSG) in neuer Fassung sowie die Allgemeinverfügung des Landkreis Rosenheim vom 12.11.2021.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis für diese Maßnahmen und danken für ihre Mitwirkung!

Mit herzlichen Grüßen 

Wolfgang Rohrmüller (Einrichtungsleiter)

 

06.01.2022 Am Donnerstagvormittag standen die Sternsinger vor unserem Haus, worüber wir uns sehr freuten. Sie überbrachten uns den Segen "Christus mansionem benedicat" und trugen uns ein Lied vor. So mancher Bewohner*in spitzte ins Freie und genoß die Anwesenheit der "Könige", obwohl es ein schneereicher und eiskalter Tag war. Mehrheitlich bewunderte man den hohen Besuch vom Fenster aus.

24.12.2021 Zur großen Freude unserer Bewohner*innen besuchten uns Herr Gawlik mit seinem Enkel Maxi, um uns mit ihrer musikalischen Darbietung auf das Fest einzustimmen. Vielen herzlichen Dank im Namen aller Bewohner*innen, die es sehr genossen haben. Unser Einrichtungsleiter übergab persönlich die Geschenke des Hauses an unsere Bewohner*innen und das kreative Küchenteam zauberte nicht nur am 24.12.2021, sondern auch an den Festtagen schmackhafte Gerichte.

07.12.2021 Der Nikolaus in Begleitung eines seiner Engel, nicht des Knecht Ruprechts, kam in unser Seniorenheim, um wie jedes Jahr gute Wünsche und eine besinnliche Vorweihnachtszeit zu wünschen. Zudem las der Nikolaus aus seinem goldenen Buch vor, natürlich nur Gutes und der Engel trug weihnachtliche Gedichte vor. Unsere Bewohner*innen freuten sich sichtlich und besonders strahlende Gesichter zeigten sich, als der Nikolaus jedem ein Säckchen mit feinen Leckereien überreichte.

29.11.2021 Wie jedes Jahr zur Adventszeit schmücken wir mit viel Liebe unser Haus, fülllen die Säckchen der Adventskalender mit Weihnachtsgeschichten und dekorieren unsere Adventskränze. Dabei unterstützen uns unsere Bewohner*innen mit viel Freude und Enthusiasmus. Den Eingangsbereich des Seniorenheimes gestalteten wir wie einen Sternenhimmel, was nicht nur unsere Bewohner*innen, sondern auch Besucher zum Staunen bringt. In den Angebotsgruppen (Malen, Gymnastik, Sportspiele, Bingo) und den Wohnbereichen werden wir jeweils im kleinen Rahmen ein geselliges Beisammensein mit Geschichten, Plätzchen und Punsch begehen, da uns ja dieses Jahr, coronabedingt, eine große Weihnachtsfeier nicht möglich ist. Natürlich zaubert uns wie jedes Jahr die Küche zum Heiligen Abend und an den Feiertagen ein festliches Menü und so hoffen wir, dass wir in diesen schwierigen Zeiten mit unseren Bewohner*innen eine schöne Weihnachtszeit verbringen können. 

07.05.2021 Der Frühling hält Einzug, ein Großteil ist geimpft, und so wächst die Hoffnung, dass wir nach langer "Coronapause" bald wieder unsere geliebten Gruppenangebote, Veranstaltungen und Ausflüge anbieten können. Eine unserer Bewohnerinnen, eine passionierte Gartenliebhaberin bepflanzt das Beet vor ihrer Terrasse und genießt die ersten warmen Tage und Sonnenstrahlen.

Wir, die Bewohner und ihre Angehörigen, die Mitarbeiter und die Geschäftsleitung möchten sich bei den vielen Menschen bedanken, die uns während der letzten Monate und bis heute andauernd so tatkräftig unterstützt haben.

Ob mit fantastischen Musikdarbietungen während der Quarantänezeit, gespendete Blumen und Süßigkeiten, Nähen und Verkauf von Mund- und Nasenschutz, all den wunderbaren Zeichnungen und Karten von den Kindergartenkindern zu Ostern, den Massagegutscheinen aus der Nachbarschaft, dem Verkauf von Töpferwaren, gespendete Brotzeiten und vielem mehr.

Herzlichen Dank an Sie alle für Ihre Zeit, Ihre Energie und die Anteilnahme!

Eine großzügige Geste in Corona-Zeiten haben die Gastronomiebetriebe Kampenwand GmbH aus Aschau i.Chiemgau gesetzt. Juniorchef Werner Heinrichsberger (li.) übergab uns, stellvertretend für seine Familie, 1500 FFP2-Masken. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie möchte der Gastronom ein positives Zeichen setzen. „Es war unserer Familie ein großes Anliegen, das gemeindeeigene Seniorenheim Priental mit Masken zu unterstützen“, so Werner Heinrichsberger jun.Heimleiter Wolfgang Rohrmüller (re.) war über die willkommene Spende sehr erfreut.  Nicht nur den Bewohnern und Mitarbeitern werden die Masken zur Verfügung stehen, sondern natürlich auch den Angehörigen, Betreuern sowie den Besuchern der Einrichtung. Dies ist ein schönes Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts in der Gemeinde.

 

Startseite